Geschichte

LERNEN SIE UNS KENNEN
  • 1998

    Gründung der Dimke Bauart

    Praesent tincidunt ullamcorper libero, in facilisis libero. Pellentesque quis sollicitudin libero. Nullam sit amet consectetur magna. Aenean at eleifend arcu. Nam vulputate blandit nibh, ut dapibus ex sollicitudin faucibus.

  • 1993

    Erste Architektur von Wolfgang "Kalle" Dimke

    Praesent tincidunt ullamcorper libero, in facilisis libero. Pellentesque quis sollicitudin libero. Nullam sit amet consectetur magna. Aenean at eleifend arcu. Nam vulputate blandit nibh, ut dapibus ex sollicitudin faucibus.

  • 2012

    Felix Dimke übernimmt die Firma

    Praesent tincidunt ullamcorper libero, in facilisis libero. Pellentesque quis sollicitudin libero. Nullam sit amet consectetur magna. Aenean at eleifend arcu. Nam vulputate blandit nibh, ut dapibus ex sollicitudin faucibus.

  • 2014

    Dimke Holzbau als Tochterunternehmen

    Praesent tincidunt ullamcorper libero, in facilisis libero. Pellentesque quis sollicitudin libero. Nullam sit amet consectetur magna. Aenean at eleifend arcu. Nam vulputate blandit nibh, ut dapibus ex sollicitudin faucibus.

placeholder

ITALO CALVINO BESCHREIBT IN SEINEM ROMAN „DER BARON AUF DEN BÄUMEN“ DAS LEBEN EINES RADIKALEN AUSSTEIGERS. EIN JUNGE LEHNT SICH GEGEN DIE AUTORITÄT DES VATERS AUF UND KEHRT SEINER FÜRSTLICHEN FAMILIE DEN RÜCKEN, UM DEN REST SEINES LEBENS AUF DEN BÄUMEN ZU VERBRINGEN, DORT FANTASTISCHE ABENTEUER ZU ERLEBEN, BIS ER SICH SCHLIESSLICH ALS ALTER MANN VON EINER MONTGOLFIÈRE DEM OFFENEN MEER ENTGEGENTRAGEN LÄSST

Zusammenhang, Übereinstimmung war früher die unausgesprochene Voraussetzung aller Bautätigkeit in der Stadt. Der Einzelne paßte sich als Bauherr ins Gehörige seiner Umgebung ein. Die wenigsten waren bemüht, zu sehr aufzufallen und hervorzutreten. Man suchte den Schutz in der Übereinstimmung mit dem Anderen. Die Übereinstimmung bedeutete ein Hausbau ohne einem Gleichgewicht zwischen einem gesunden, aber dennoch kompfortablen Leben und einer schonenden Behandlung unserer natürlichen Umwelt.

Wir waren überzeugt, dass dieses Gleichgewicht zu realisieren und die Philosophie vom gesunden Wohnen vom Sockel bis zum Dachfirst konsequent umzusetzen ist. So gründeten wir nach jahrelanger Zusammenarbeit bei einem regionalen Bauträger anfang der 90er die dimke & schulte bauträger gmbh.

Als wir anfingen, hat sich kaum einer für diese Bauweise interessiert, der Ökologie wurde beim Hausbau wenig Beachtung geschenkt. Viele hatten die Auffassung, diese Häuser hätten nur eine begrenzte Haltbarkeit und würden sowieso nach zwei Jahren zusammenfallen. Das dem nicht so ist, haben wir mittlerweile an über 100 Wohneinheiten in und um Lüneburg bewiesen.

Mittlerweile spricht heute jeder vom ökologisch, nachhaltiges Bauen. Und es werden massenhaft Niedrigenergiehäuser angeboten. Darunter aber viele, um mit der Zeit zu gehen und das Gewissen gegenüber der Umwelt zu beruhigen.

Für uns heißt ökologisch hochwertiges bauen, mit Materialien zu arbeiten, die gesundheitlich und umwelttechnisch unbedenklich sind – in der Herstellung, der Nutzung, sowie auch in der Entsorgung. Wußten Sie, dass zur Herstellung eines Kunststofffensters mehr als die 10 fache Menge an Energie gegenüber der eines Holzfensters nötig ist?

AM ENDE IST ES GANZ GLEICH, OB SIE SICH FÜR DIE MONTGOLFIÈRE ENTSCHEIDEN. SUCHEN SIE FÜR SICH EINEN WEG FÜR EIN GESUNDES LEBEN. WIR ZEIGEN IHNEN DIE MÖGLICHKEITEN.